Unsere Ausstellung bleibt am 04.02.2023 aufgrund einer internen Veranstaltung geschlossen. Wir sind weiterhin per Telefon und Mail zu erreichen.

Schreibtischstühle

Gebrauchte und neue Schreibtischstühle bei idealbüro – günstige Preise, große Auswahl, persönliche Beratung

Wir bieten Ihnen hochwertige Marken-Bürostühle – neu und gebraucht. Alle Stühle kommen geprüft und aufbereitet, in hervorragender Qualität zu Ihnen.
mehr erfahren



Artikel 1 - 20 von 25

Der Schreibtischstuhl ist das wichtigste Möbelstück in Ihrem Büro. Wichtiger als der Schreibtisch selbst. Warum das so ist?
Mit keinem Möbel in ihren Räumen haben Sie über so lange Zeit einen intensiven körperlichen Kontakt. Die meisten Menschen haben eine 5 Tage Arbeitswoche und arbeiten täglich 8 Stunden.
Zieht man die Arbeitspausen, Flurgespräche, Kaffee holen und Toilettengänge ab, bleiben dennoch durchschnittlich 6 Stunden, die Sie auf Ihrem Stuhl sitzen. Täglich!
Der muss also zu Ihnen passen.

Das gilt selbstverständlich auch für das Homeoffice. Sicherlich hat sich eine Menge Arbeitszeit aus den Büros in das private Heim verschoben. Daher sollten Sie auch hier unbedingt darauf achten, dass Ihr Bürodrehstuhl ergonomisch auf Sie zugeschnitten ist. Der Küchenstuhl ist z.B. bei derart langen Sitzdauern ungeeignet.

Wir bieten Ihnen bei idealbüro große Auswahl an Sitzmöbeln aller Art zu herausragenden Preisen. Alle unsere gebrauchten Einrichtungsgegenstände kommen geprüft zu Ihnen mit Rabatten von bis zu 80 % auf den Neupreis.

Der passende Schreibtischstuhl – die Voraussetzung für ein gesundes Arbeiten

Sitzen ist so individuell, dass es nicht den einen perfekten Arbeitsstuhl geben kann. Jeder Mensch hat seinen eigenen Körperbau, seine eigene Art zu sitzen.

Wenn wir am Schreibtisch arbeiten, bewegen wir uns oft über Stunden nicht ausreichend. Der Mensch wird zu einem inaktiven Dauersitzer. Dies betrifft nach einer Studie der Universidad Rey Juan Carlos >57% der Männer und 50% der Frauen. Und durch den Trend zum Homeoffice nimmt die Inaktivität noch weiter an.
Der Mensch ist jedoch ein Bewegungswesen. Bewegung ist eines der zwingenden Erfordernisse, damit es einem Menschen gut geht.

Viele Menschen haben bei Ihrer Tätigkeit keinen auf sie zugeschnittenen Bürostuhl. Dadurch entstehen, neben dem Bewegungsmangel, Fehlhaltungen, die den ganzen Körper belasten. Knie- und Hüftgelenke werden verschlissen. Wenn die Sitzfläche nicht die passende Länge hat, kippt das Becken ab oder eine Arterie in der Kniekehle wird abgedrückt. Der Bereich der Lendenwirbelsäule wird bei vielen Stühlen nicht ausreichend unterstützt. Dadurch entstehen die meisten Rückenprobleme. Hängende Schultern durch mangelnde Unterstützung der Arme und zu kurze Rückenlehnen führen zu weiteren Problemen, die sich über die Halswirbelsäule in massiven Dauerkopfschmerzen äußern können.
Selbst wenn Sie nicht so massiv von Schmerzen betroffen sind, haben diverse Studien gezeigt, dass die Arbeitseffizienz auf einem schlechten Sitzmöbel ganz erheblich leidet.
Hier auch ein sehr guter Artikel aus der Zeit, in dem die massiven Auswirkungen langen Sitzens dargestellt werden.

Wenn schon lange sitzen, dann bitte ergonomisch! Hier geht es um Ihre Gesundheit.
Ihr Bürostuhl muss also einfach passen!

In unserer Ausstellung haben wir viele verschiedene Bürodrehstühle für Sie vorrätig. Sie sind herzlich eingeladen, diese auszuprobieren. Wir beraten Sie individuell, so dass Sie sicher sein können, den für Sie perfekt passenden Bürostuhl zu finden.

Was muss ein ergonomischer Stuhl im Büro können, um ganzheitlich gesundes Arbeiten zu ermöglichen?

Ein guter Bürodrehstuhl begleitet Sie viele Jahre gesundheitsschonend durch Ihren Arbeitsalltag.
Hier erklären wir Ihnen, welche Voraussetzungen ein Sitzmöbel haben muss, um ein ergonomisches Sitzen zu ermöglichen.

Ein ergonomisches Sitzmöbel muss in mehreren Ebenen verstellbaren sein, um es individuell auf Ihren Körper einstellen zu können.
Ihr zukünftiger Stuhl muss daher in der Höhe verstellbar sein, damit Sie die für Sie optimale Sitzhöhe einstellen können.
Der Sitz sollte weich, jedoch nicht zu tief einsinkend gepolstert sein. Die vordere Kante der Sitzfläche sollte abgerundet sein. Hinten sind die Sitzflächen inzwischen meist erhöht. So soll der Nutzer in seiner muskelunterstützenden Eigenhaltung gefördert werden.
Die Rückenlehne muss ausreichend hoch sein und eine Ausprägung im Lendenbereich besitzen, um Ihrer Lendenwirbelsäule ausreichend Unterstützung bieten zu können. Selbstverständlich muss die Rückenlehne in ihrem Anpressdruck individuell auf Ihr Körpergewicht einstellbar sein. Die Polsterung der Rückenlehne wird tendenziell immer etwas härter gefertigt, als die Polsterung der Sitzfläche.
Und Armlehnen sollte Ihr Schreibtischstuhl auch haben. Denn gerade die Armlehnen verändern Ihre Sitzhaltung fundamental, wenn sie richtig auf Sie eingestellt sind. Bei Konferenzstühlen hingegen sind Armlehnen nicht zwingend erforderlich.

Doch wie stelle ich meinen Schreibtischstuhl richtig ein?

Das Folgende gilt nur für die höhenverstellbaren Stuhle in Ihrem Büro und nicht für Besprechungsstühle in Ihrem Konferenzraum.

Wie stelle ich meinen Bürostuhl richtig ein, um rückenschonend arbeiten zu können?
Sie fangen am besten unten an.

  1. Beide Füße sollten auf dem Boden stehen, nicht auf dem Stuhlkreuz. Ihre Ober- und Unterschenkel bilden einen leicht offeneren Winkel als 90 Grad.
  2. Die Sitzfläche sollte, wenn Ihr Po an der Hinterkante des Sitzes ist, mindestens 2/3 der Oberschenkellänge abdecken. Zu lang darf die Sitzfläche jedoch auch nicht sein. Wenn das Sitzpolster in Ihre Kniekehle drückt, ist der Sitz zu lang.
  3. Setzen Sie sich aufrecht und gerade hin. Ihr gesamter Rücken sollte an der Rückenlehne anliegen. Wenn Sie ausrechend und zugleich bequem vom Rückenpolster unterstützt werden, ist Alles richtig. Ihr Sitzgefühl muss komfortabel sein. Zugleich muss insbesondere der Lendenwirbelbereich deutliche Impulse erfahren.
  4. Die Rückenlehne muss nicht bis zum Nacken hochgehen. Ab Mitte der Schulterblätter nach oben hat die Schulter sowieso eine Rundung nach vorne, so dass Ihre Schultern ab dort in keinem Fall mehr Kontakt zur Rückenlehne haben können. Bis zur Mitte der Schulterblätter sollte Ihre Rückenlehne jedoch immer gehen. Gerne auch 5 cm höher. Das sieht einfach besser aus.
  5. Den Anpressdruck der Rückenlehne stellen Sie am besten so ein, dass Sie entspannt auf der Hälfte des Weges bis zum kompletten Anschlag in Liegeposition abgefangen werden. Dann haben Sie genug Reserve, wenn Sie sich mal richtig nach hinten lehnen.

Wie stelle ich die Armlehnen an meinem Stuhl richtig ein?

Hierzu lassen Sie den Oberarm senkrecht runterhängen und bilden mit dem Unterarm einen rechten Winkel. Ihre Armlehnen haben dann die richtige Höhe, wenn diese den Unterarm gerade so unterstützen und abfangen. Mancher mag dabei lieber eine etwas stärkere Unterstützung, dass die Schulter mit leicht nach oben gedrückt wird. Mancher mag aber genau das nicht und arbeitet lieber mit nur leichter Unterstützung. Das ist individuell. Da gibt es kein Besser oder Schlechter.

Und wenn Sie das Alles optimal eingestellt haben, leiten Sie diese Höhe auf Ihren Schreibtisch über.
Richtig, Ihre Stuhlhöhe bestimmt die Schreibtischhöhe. Nicht anders herum.
Das bedeutet zugleich, dass Ihr Schreibtisch zumindest manuell höhenverstellbar sein muss.
Wenn die kleine Vorderkante Ihrer Armlehnen genau an die seitliche Tischplattenkante stößt, haben Sie Ihren Arbeitsplatz perfekt ergonomisch eingestellt. Dann bieten Ihnen Ihre Armlehnen die ideale Verlängerung der Tischplatte, so dass Sie gerade und aufrecht arbeiten können. Ihr Rücken wird durch die aufrechte Haltung maximal möglich entlastet und Rückenschmerzen vermieden.
IN nahezu allen Fällen müssen Sie dafür die Höhe Ihres Schreibtisches an ihren Stuhl anpassen. Meist ist das in dem bei manuell höhenverstellbaren Tischen üblichen Bereich zwischen 68 cm und 82 cm.

Stoßen Ihre Armlehnen jedoch nicht an die Tischplattenkante, legen Sie unwillkürlich ihre Unterarme auf die Tischplatte. Sie brauchen einfach diese körperliche Unterstützung. Niemand kann den ganzen Tag beim Tastaturschreiben seine Arme in der Luft halten, um aufrecht zu sitzen. In der Folge schieben Sie zwangsläufig Ihre Tastatur nach vorne, um Platz für die Unterarme auf Ihrem Tisch zu erhalten. Und was passiert in diesem Moment mit Ihrem Rücken? Sie kommen in den Rundrücken, der nach einer gewissen Zeit zu Rückenschmerzen führt.
Daher gilt neben der Höhenverstellbarkeit Ihres Schreibtischstuhles: Wenn Ihr Schreibtisch nicht in der Höhe einstellbar ist, hilft Ihnen auch der beste Stuhl nichts, um ergonomisch arbeiten zu können.

Bewegung, Bewegung, Bewegung

Dennoch: Auch wenn Sie Ihren Bürostuhl perfekt eingestellt haben, müssen Sie sich gelegentlich bewegen. Arbeiten Sie mal im Stehen, gehen Sie sich einen Kaffee holen oder zum Drucker. Kommen Sie einfach in die Bewegung.

Und wenn Sie Fragen haben, fragen Sie uns. Wir stehen Ihnen mit all unserem Know-How zur Seite.